wind

Interaktion, Klanginstallation dann Klangstück - fortlaufendes Projekt
Tombox, Lautsprecher, MP3 Player, live

Gefundene Windgeräusche von überall werden zu einer Komposition verdichtet. Wind aus Canetto, Italien; Damaskus, Syrien; Leipzig, Deutschland; St. Brieuc, Frankreich.
Egal wo der Wind weht, das erzeugte Störgeräusch im Mikrofon ist das selbe. Das Hintergrundgeräusch ist anders und bringt theoretisch den Ortsbezug, auch wenn man es durch die Abstraktion nicht mehr zuordnen kann. Die Störgeräusche, absichtslos gefundene Töne, vom Wind erzeugter und gemachter Sound werden zum komponierten Rhythmus, zur Klangcollage.
Die Bewegung des Windes gibt eine Richtung an. Welche?
Mit der tombox laufe ich durch die Stadt und trage den Klang herum. Stelle die Box hier und da in den Stadtraum. In der Installation stehen sich zwei Lautsprecher gegenüber und sehen sich nicht an. Der Klang kommt und ist überall, pfeift durch jede Ecke.

Die Interaktion wurde gefördert von „die fabrik“, Leipzig www.diefabrik.org

Release: „wind“ und eine zweite Version erschienen am 14.10.2011 als Kassette bei „recordings for the summer“. http://www.recordingsforthesummer.de

Release: Eine live Version von "wind" ist im Dezember 2012 im Mairisch Verlag auf "pressplay3- Die Anthologie der freien Hörspielszene" erschienen. http://www.mairisch.de/pressplay3_die-anthologie-der-freien-hoerspielszene.htm


https://soundcloud.com/annaschimkat/wind-live


wind 2011




wind 2014

  Interaktion, St. Brieuc, F Live am 01.04.2012 Installation     Kassette Live @ 24 gauche, Montreal, QC Live Setting im Raum 1 von 26